Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juni 2015

1. Geltungsbereich
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop http://www.weinhausstachel.de gelten die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, finden abweichende Geschäftsbedingungen keine Anwendung.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss
Der Kaufvertrag kommt zustande mit Weingut Otto Stachel Inh. Mathias Frankmann (kurz: WOS). Voraussetzung für einen Vertragsschluss zwischen WOS und Ihnen ist, dass Sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses 18 Jahre oder älter sind.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindlichen Online-Darstellung dar. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb (hier genannt Weinkiste) enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und der Vertrag kommt mit Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie zustande. Wenn ein Wein eines Jahrgangs ausgetrunken ist, erfolgt die Lieferung des Folgejahrgangs. Sollten die ausgetrunkenen Weine prämiert worden sein, kann keine Garantie für eine Folgeprämierung übernommen werden.

2.2 Wenn Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses unverbindlich durch Anklicken des Produktnamens oder des Produktbildes genauer ansehen. Durch Anklicken des Buttons [In den Warenkorb-hier genannt Weinkiste] können sie den Artikel in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons [Warenkorb] unverbindlich ansehen. Die Produkte können Sie durch Anklicken der Grafiken [Anzahl] und [Löschen] wieder aus dem Warenkorb ändern oder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie auf den Button [Zur Kasse].
Im Verlauf des weiteren Bestellvorgangs geben Sie Ihre Adressdaten ein und wählen die Versand- sowie die Zahlungsart. Im letzten Schritt erhalten Sie nochmals eine Übersicht über Ihre Bestelldaten und können alle Angaben nochmals überprüfen und ändern oder löschen. Eingabefehler können Sie auch dadurch berichtigen, dass Sie im Browser rückwärts navigieren oder den Bestellvorgang abbrechen und von vorn beginnen. Um den Einkauf abzuschließen, müssen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und auf den Button [Zahlungspflichtig Bestellen] drücken. Damit versenden Sie die Bestellung an uns.
2.3 Speicherung des Vertragstextes
Wir speichern Ihre Bestellung und die eingegebenen Bestelldaten. Wir senden Ihnen per E-Mail eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten zu. Auch haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Bestellung als auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor dem Absenden der Bestellung an uns auszudrucken.

3. Preis und Versandkosten
Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Liefer- und Zahlungsbedingungen .

4. Bezahlung
Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:
4.1- Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 7 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Nach Zahlungseingang liefern wir die Waren an die von Ihnen genannte Lieferadresse aus.
4.2 - Barzahlung bei Abholung
Bei Auswahl dieser Zahlart, zahlen Sie den Rechnungsbetrag unmittelbar bei Abholung in unserem Weingut in Maikammer.

5. Liefer- und Zahlungsbedingungen
5.1 Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands mit einem Anbieter unserer Wahl.
3er-/6er-Paket EUR 7,50
12er-/18er-Paket EUR 10,00
24er-/36er-Paket EUR 20,00
42er-/48er-Paket EUR 30,00
Leider ist es uns derzeit nicht möglich, Bestellungen auch ins Ausland zu verschicken. Sie können sich Ihren Wein jedoch jederzeit an eine deutsche Adresse liefern lassen und von dort aus selbst weiter versenden.
5.2 Die Ware wird, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, innerhalb von 1-3 Werktagen geliefert. Ausnahme sind Präsentkörbe mit einer Bearbeitungszeit von 3-5 Werktagen zzgl. Lieferzeit.
5.3 Ist als Versandart „Abholung“ gewählt, holen Sie die Ware in unserem Weingut nach vorheriger Absprache in der Bahnhofstraße 18 in 67487 Maikammer an der Weinstraße abholen.

6. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

7. Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim ausliefernden Personal des Zustellers und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

8. Vertragstextspeicherung
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen.

9. Vertragssprache
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

10. Jugendschutz
Die von uns angebotenen Waren gehören ausschließlich in die Hände von Erwachsenen. Mit gutem Vorbild vorausgehen um den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol weiterzugeben ist eine Funktion der sich jeder bewusst sein sollte. Wir können keine Haftung für Zwischenhandlungen bei Bestellungen übernehmen. Daher appelieren wir an alle, ehrliche Angaben bei Ihrem Alter zu machen, denn Jugendlichen unter 18 Jahren ist es nicht erlaubt, bei http://www.weinhausstachel.de zu bestellen.

11. Kundenservice
Bei Fragen, Beschwerden oder Reklamationen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Sie erreichen telefonisch unter Telefon (0 63 21) 52 12.

12. Gewährleistung
12.1. Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in 13 dieser AGB.

12.2. Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen und bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB.
3. Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt.

13. Haftungsausschluss
13.1 Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.
13.2 Von dem unter Ziffer 13.1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
13.3 Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

14. Rechtsordnung, Gerichtsstand
14.1 Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
14.2 Bei Kunden, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher) berührt diese Rechtswahl nicht die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
14.3 Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis richtet sich, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Gerichtsstand nach dem Sitz unseres Unternehmens in Landau.

15. Sonstiges
Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Auszüge von kluge-recht.de